Rohrammer

Emberiza schoeniclus

Häufigkeit im Raum SchorndorfRL
Rohrammer (Klicken zum Vergrößern, 30 kByte ) Regelmäßiger Brutvogel in geeigneten Habitaten , jedoch mit abnehmender Tendenz. Dies liegt mit großer Wahrscheinlichkeit an der Abnahme geeigneter Ruderalflächen mit feuchten oder nassen Stellen. Ehemals gute Flächen werden mit zunehmender Sukzession für die Rohrammer uninteressant. Im NSG Morgensand /Seelachen brüten nur etwa 0-1 Paare auf einer Fläche, die erst im Spätherbst gemäht wird und damit während der Brutzeit nur wenig geeignete Struktur aufweist. Im NSG Rehfeldsee steht dagegen durch jahrelange gezielte Pflege viel mehr geeignete Fläche zur Verfügung ( regelm 1-3 Paare). An den Lorcher Baggerseen (vor der Unterschutzstellung) konnten 1971 8 Reviere und 1974 9 Reviere notiert werden. Hier sind auf Grund der Sukzession heute nur noch max. 2 Reviere zu finden. Die Rohrammer ist nicht gefährdet
Revierkartierung
19919293949596
NSG Remsaue76922-43-4
NSG Rehfeldsee45632-33-5
Seen zw. Plüder-
und Waldhausen
663-
Zugbeobachtungen
Bei Zugplanbeobachtungen am Rossberg bei Winnenden stellte H.Schlüter einen relativ schwachen Heimzug etwa Mitte März fest. Der Wegzug ist ab Ende September mit Maximum um Ende Oktober ( bis zu 19 Ex.) bis etwa Mitte Dezember sichtbar.
Beringungsergebnisse und Wiederfunde
Bis Ende 2001 wurden 1815 Rohrammern als Fänglinge am Schlafplatz beringt..Auf Nestersuche und Jungenberingung wurde aus Schutzgründen verzichtet. Kontrollfänge anderer Beringungsstationen:
Ring Nummer Beringung Wiederfund
am Ort am Ort Lebend/Tot Alter/Mon Dist.
Sempach
A967778
30.10.02Allaman/Vaud CH1.03.03NSG RemsaueL8352
Sempach
A966601
23.10.01Allaman Vaud CH13.03.02NSG RemsaueL8,7352
Stockholm
1EK12173
15.09.00Umea, Röbäck, Västerbotten, Schweden23.03.03NSG RemsaueL34,6919
Madrid
L392326
28.10.00Rio Algar,Altea - Alicante Spanien8.03.03NSG RemsaueL32,71390
CR6840222.03.95Rinderfeld, ,MainTauberkreis23.03.96NSG RemsaueL20,574
Stockholm
1EE09413
13.10.94Sverige,K,Blekinge Utklippan23.03.96NSG RemsaueL21896
Madrid
02536358
13.11.93Platja d`Aro/Girona Spanien8.10.94NSG RemsaueL15926
CT8982116.09.95Hochstadt / Main27.03.96NSG RemsaueL9189
CT4139510.04.96Hochstadt / Main13.03.99NSG RemsaueL44,5189
Wiederfunde von Rohrammern, die im Remstal beringt wurden . (Nur Fernfunde und Wiederholungsfänge):
Ring Nummer Beringung Wiederfund
am Ort am Ort Lebend/Tot Alter/Mon Dist.
CS7696825.08.90NSG Remsaue25.10.92Münchhausen BAS-RhinL102
28.03.93NSG RemsaueL33204
CT2513419.10.92NSG Remsaue19.12.92Grigan/Drome / FrankreichLmi.5603
( =9,7Km/Tg)
CT253131.10.92NSG Remsaue3.10.92La Corbiere Freiburg /SchweizLmi.4294
(=147Km/Tg)
CT7754729.03.96NSG Remsaue3.03.97E-PlüderhausenL206
CT7892114.03.96NSG Remsaue3.10.96Sawall,Kr.Oder/SpreeL15489
Bei 170 Kurzzeitgästen ( Stand 2.11.02) konnte folgende Rastdauer festgestellt werden, wobei es sich bei einer "Rastdauer" von mehr als 15 Tagen mit hoher Warscheinlichkeit um Brutvögel:
12345678910111213141516 bis 20
Tage
21 bis 30
Tage
mehr als
30 Tage
M16451423311132321
W1271812114746214212222
?3121121
Summe14623191281089327514444
Gefährdung und Schutz
Der Bestand schwankt im Beobachtungsgebiet in Abhängigkeit geeigneter Habitate um ein niederes Niveau . Schutzmaßnahmen gelingen durch geeignete Pflege der noch besiedelten Habitate. Bei einer Neuanlage (z.B. bei Ausgleichsmaßnahmen) können mit wenig Aufwand geeignete Strukturen geschaffen werden, die allerdings einer gewissen Pflege bedürfen.
Die Vögel des mittleren Remstals und Umgebung
Die Vögel des mittleren Remstals und Umgebung in Papierform
Die Informationen zur Häufigkeit, Brutnachweise und Zugbeobachtungen der 230 bisher im Raum Schorndorf beobachteten Vogelarten sind auch in gedruckter Form erhältlich. Eine ringgeheftete Broschüre (DIN A4, 63 Seiten) erhalten Sie gegen 8 Euro und einen mit 1,44 Euro frankierten und an Sie selbst adressierten Umschlag bei: Wolfgang Schnabel, Silcherstr. 15, 73614 Schorndorf


zum Seitenanfang Drucken